Cambiobike steuert mit BigCommerce auf den Erfolg im E-Commerce zu

Erfahren Sie, wie anpassungsfähig, kosteneffizient und zuverlässig BigCommerce ist und warum es auf diese Weise entwickelt wurde.

https://images.ctfassets.net/wowgx05xsdrr/LV1zz9dxkJ1Wv7Tnc8C7w/e9959ea3b3616b183b0e12e2638effbd/case-study-device-laptop-cambiobike.png

2021

als Marke gegrĂĽndet

2022

Jahr der EinfĂĽhrung der Marke bei BigCommerce

Erhöhte

Website-Geschwindigkeit

Leistungskennzahlen vergleichen den Zeitraum vom 18. September bis 17. Oktober 2020 mit dem vom 18. September bis 17. Oktober 2022.

Eine einzigartige Reise zu einer besseren Mobilität

Nach dem Aufschwung der Fahrradindustrie während der Covid-Pandemie, die den Markt für E-Bikes unglaublich interessant gemacht hat, hat die italienische Gruppe Cambiomarcia, ein Spezialist im Bereich Automotive und Mobilität, das Projekt Cambiobike ins Leben gerufen, das sich ganz auf die E-Mobilität und insbesondere auf E-Bikes konzentriert.

"Cambiobike wurde als Geschäftseinheit mit dem Ziel gegründet, die Nummer eins unter den reinen Online-Händlern von E-Bikes in Italien zu werden. Unser Ansatz ist vollständig auf die Kundenreise und auf die Erfahrung für den Nutzer ausgerichtet, vom Anfang bis zum Ende des Prozesses", erklärt Nicola Giunchi, CEO von Cambiomarcia.

HERAUSFORDERUNG

Eine Technologie mit den richtigen Funktionen finden

Da das Team von Cambiobike schnell einsatzbereit sein wollte, entschied es sich mit Unterstützung der Agentur Eurostep zunächst für Shopify, das eine schnelle Einführung ermöglichte. Als es jedoch darum ging, die Kundenreise zu verbessern, um die sehr spezifischen Anforderungen ihres Produkts zu erfüllen, erwiesen sich die Möglichkeiten der Plattform als äußerst begrenzt.

"Wir benötigten eine bessere Integration, viel stärkere Back-Office-Funktionen und mehr Flexibilität beim Bezahlvorgang — was eine Menge an kundenspezifischer Entwicklung erforderte", erklärt Giunchi. "Es ist eine enorme Herausforderung, wenn man bedenkt, dass E-Bikes, genau wie Autos oder Motorräder, erst in jüngster Zeit zu 100 % online verkauft werden und man die gesamte Kundenreise im Auge behalten muss."

Neben einem vereinfachten Checkout-Prozess mit bevorzugten Zahlungsoptionen bestand das Cambiobike-Team darauf, dass seine Kunden – da sie die Fahrräder nicht persönlich anfassen und ausprobieren können – die Fahrräder über ihren Online-Shop wirklich erleben müssen. 

Und da kam BigCommerce ins Spiel.

"Wir sind wegen der Funktionen zu BigCommerce gewechselt. Wir benötigten starke Integrationen und eine große Flexibilität, um einen modularen Shop aufzubauen und die Kaufabwicklung zu optimieren."

Nicola Giunchi CEO, Cambiomarcia

LĂ–SUNG

Keine Kompromisse beim Benutzererlebnis

BigCommerce erwies sich von Anfang an als eine viel ausgereiftere Lösung, die in der Lage war, die beiden Hauptprobleme von Cambiobike zu lösen: Integrationen und Flexibilität.

Giunchi sagt: "Wir sind wegen der Funktionen zu BigCommerce gewechselt. Wir benötigten starke Integrationen und eine große Flexibilität, um einen modularen Shop aufzubauen und die Kaufabwicklung zu optimieren. Von den damals sieben Schritten in Shopify konnten wir diese auf einen einfachen dreistufigen Bezahlvorgang in BigCommerce reduzieren, was mit den integrierten Anpassungsoptionen leicht zu bewerkstelligen war."

Da e-Bikes komplex und relativ neu auf dem Online-Markt sind, wurden Produktseiten entwickelt, die es den Kunden ermöglichen, das Produkt so einfach wie möglich zu entdecken, zu visualisieren und richtig zu verstehen. BigCommerce stellte auch Tools zur Verfügung, mit denen die Kunden das Cambiobike-Team in jedem Augenblick ihrer Reise kontaktieren konnten.

"Unsere potenziellen Kunden können das Produkt nicht anfassen oder eine Probefahrt machen", erklärt Giunchi. "Aus diesem Grund investieren wir viel in unsere Produktseiten, einschließlich hochwertiger Visualisierungsfunktionen der Produkte, wie z. B. 360º-Bilder der Fahrräder. Wir dürfen bei der Darstellung unserer Produkte keine Kompromisse eingehen, und um ein so herausragendes Online-Erlebnis zu schaffen, braucht man eine Plattform wie BigCommerce, mit der man vollständig modulare Shops einrichten kann."

Agenturpartner:Eurostep

Erwähnenswerte Anwendungen:

  • HubSpot (CRM)

  • Twilio

Technische Funktionen:

BigCommerce-Dienstleistungen:

  • Projektleiter fĂĽr die Implementierung

  • Customer Success Manager

"Wir dürfen bei der Darstellung unserer Produkte keine Kompromisse eingehen, und um ein so herausragendes Online-Erlebnis zu schaffen, braucht man eine Plattform wie BigCommerce, mit der man vollständig modulare Shops einrichten kann."

Nicola Giunchi CEO, Cambiomarcia

Fallstudie Gerät Tablet Cambiobike

ERGEBNISSE

Mehr Umsatz und Konversionen

Seit der Umstellung auf BigCommerce hat Cambiobike die Geschwindigkeit seiner Website, die Konversionsrate und die Besucherzahlen seines Online-Shops gesteigert. Zusätzlich zur Verbesserung des Erlebnisses im Shop investiert Cambiobike auch in Meta und Google, mit einem Anteil von 90 % des Werbebudgets, das in soziale Medienplattformen fließt, um mehr Kunden zu erreichen und die Besucherzahlen auf der Website zu steigern.

Das Cambiobike-Team legt darüber hinaus großen Wert auf die Erstellung von Lerninhalten, wie z. B. ein kürzlich veröffentlichtes Magazin. "Dank der Investitionen in Werbung, aber auch in Inhalte, erzeugen wir eine große Menge an Traffic auf unserer Website. Dadurch entsteht ein großes Besucheraufkommen. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Konvertierung dieses Traffics mit viel Flexibilität in der Art und Weise, wie wir mit den Menschen interagieren. Wann immer Sie die Website besuchen, können Sie mit unserem Team chatten. Manche Menschen sind immer noch nicht daran gewöhnt, ein Fahrrad online zu kaufen, ohne es auszuprobieren, daher ist der Vorverkauf entscheidend. Wir überwinden dies mit qualitativ hochwertigen Inhalten und einer umfassenden Kundenbetreuung", sagt Nicola Giunchi.

"Manche Menschen sind immer noch nicht daran gewöhnt, ein Fahrrad online zu kaufen, ohne es auszuprobieren, daher ist der Vorverkauf entscheidend. Wir überwinden dies mit qualitativ hochwertigen Inhalten und einer umfassenden Kundenbetreuung."

Nicola Giunchi CEO, Cambiomarcia

BLICK IN DIE ZUKUNFT

Expansion in den B2B-E-Commerce

Cambiobike befindet sich noch in den Kinderschuhen und plant, in Zukunft weitere Abenteuer zu erleben. "Unser nächster Schritt wird die Einführung eines Langzeitmietmodells im B2B-Bereich sein. Wir sind uns bereits sicher, dass BigCommerce uns dabei unterstützen wird, da die Lösung von BigCommerce in der Lage ist, komplexe Funktionen zu verwalten, insbesondere im Hinblick auf Abonnements und Zahlungen. Das ist also unser Hauptaugenmerk für die nächsten zwei Jahre", erklärt Giunchi abschließend.

Veröffentlicht: Januar 2023

Mehr Informationen zu diesen Themen

Mehr Erfolgsgeschichten

Read Case Study2261 Cd Case Study Yeti Cycles Tablet Sj@1X

Yeti Cycles

Zum Artikel
Read Case StudyCase study thumbnail hellomamma

HelloMamma!

Zum Artikel