Rohan erreicht neue Erfolge mit den offenen APIs von BigCommerce

Erfahren Sie, wie anpassungsfähig, kosteneffizient und zuverlässig BigCommerce ist und warum wir es so entwickelt haben.

https://images.ctfassets.net/wowgx05xsdrr/657ORN81vb6sHKtjQjPKid/4ab6f6f30afedfe7332089bd9a3b381e/case-study-device-laptop-Rohan-2.png

1.218 %

Anstieg der Konversionen

28 %

höhere Interaktionsrate

77 %

Steigerung der interaktiven Sitzungen pro Nutzer:in

(Die Leistungskennzahlen vergleichen den Zeitraum vom 1. bis zum 31. Juli 2023 mit dem Zeitraum vom 1. Januar bis zum 28. Februar 2023.)

High-Tech-Bekleidung der Extraklasse seit 1972.

Nur wenige Bekleidungsmarken können von sich behaupten, dass eines ihrer Produkte jemandem dabei geholfen hat, den Gipfel des Mount Everest zu besteigen – aber Rohan kann das.

Seit über 50 Jahren hat es sich die Outdoor- und Reisebekleidungsmarke zur Aufgabe gemacht, Kleidung zu entwickeln und zu entwerfen, die die Bedürfnisse der Kund:innen „von zu Hause bis in die Berge“ erfüllt. Mit einem Bekleidungssortiment, das alles von Jacken, Anzügen und Hosen bis hin zu Röcken, Jeans und wasserdichten Kleidungsstücken umfasst, sind die Designs von Rohan schlicht im Stil, aber bieten jede Menge technische Features.

„Die gesamte Grundlage der Marke bestand darin, technische Gewebe und Kleidungsdesigns zu finden“, erklärt Alex Rose, Head of Brand bei Rohan. „Alles, was unser Produktdesign-Team tut, zielt darauf ab, Kleidung zu kreieren, die funktional und langlebig ist, aber trotzdem sehr einfach aussieht.“

Die Produkte des Unternehmens sind „funktionell und dennoch einfach“ geblieben, und nun wollte Rohan einen Online-Shop, der das gleiche Gefühl vermittelt. Ähnlich wie bei der Kleidung, die Rohan herstellt, brauchte das Unternehmen auch eine E-Commerce-Plattform, auf die es sich ein Leben lang verlassen konnte.

HERAUSFORDERUNG

Aktualisierung eines veralteten E-Commerce-Erlebnisses.

Bevor Rohan zu BigCommerce wechselte, entwickelte und verwaltete Rohan seine E-Commerce-Website ursprünglich vollständig intern. Hinzu kam, dass ein Großteil der Technologie veraltet war, was es schwierig machte, agil zu bleiben und mit dem Geschäft zu skalieren.

„Wir nutzten unsere eigenen Datenbanken und Server. Es hat funktioniert, aber für den heutigen Standard bei der Nutzungserfahrung nicht unbedingt übersichtlich und professionell“, erklärt Craig Avison-Maher, Front-End-Entwickler bei Rohan.

Obwohl die interne Verwaltung der Website fĂĽr Rohan eine Zeit lang funktionierte, stieĂź das Team schlieĂźlich auf Probleme im Backend.

„Das Backend war sehr antiquiert“, sagt Jane Coulthard, E-Commerce Sales und Marketing bei Rohan. „Die Einführung neuer Produkte war sehr zeitaufwendig, und vor der Liveschaltung eines neuen Produkts gab es viele Cache-Probleme.“

Darüber hinaus erklärt Michael Gray, IT-Leiter bei Rohan: „Wir stießen auf Probleme im Zusammenhang mit der Rekrutierung, den Ressourcen und der Entwicklung von Dingen, die bei gewissen Angeboten mittlerweile ganz einfach out-of-the-box funktionieren – wofür wir hingegen drei Monate brauchten, bis wirklich alles funktioniert.“

Rohan wusste, dass sich Kund:innen innerhalb von Millisekunden eine Meinung über eine Website bilden und dass das Unternehmen deshalb schnell handeln musste, um seinen Online-Shop zu verbessern. Mit dem Ziel, die Plattform auf eine SaaS-Lösung umzustellen, begann das Team mit der Suche und entschied sich schließlich für BigCommerce.

Risikominimierung beim Plattformwechsel

Obwohl Rohan mit BigCommerce eine vielversprechende Lösung gefunden hatte, hatte das Team immer noch zwei Bedenken hinsichtlich des Plattformwechsels: die Aufrechterhaltung der Konversionen und der starken Markenidentität.

„Die Website ist sehr bekannt, es war also wichtig, die Erwartungen zu managen,“ erklärt Michael. „Wenn Sie eine neue Website erstellen, möchten Sie ja, dass sie das verbessert, was Sie vorher hatten – aber wenn sie zu anders ist, dann kann sich das negativ auf die Conversions auswirken.“

Als Unternehmen mit einer starken Markenidentität musste Rohan sicherstellen, dass diese Identität auf der gesamten neuen Website konsistent bleibt und seinen Kund:innen ein nahtloses Nutzungserlebnis bietet.

„Wir mussten versuchen, den Übergang von der alten zur neuen Plattform für die Kund:innen einfach zu gestalten,“ so Jane. „Sie sollten nicht den Eindruck bekommen, dass sich zu viel verändert hat. Wir wollten, dass sie sich die neue Website ansehen und sie großartig finden, aber davon abgesehen sollten sie nicht wissen, dass wir eine neue Plattform haben.“

„Die offene API-Architektur von BigCommerce war für uns einer der Faktoren, die uns überzeugten. Wir konnten Testversionen unserer Website online stellen, ohne mit irgendjemandem interagieren zu müssen, nicht einmal mit einem Mitglied des Vertriebsteams.“

Michael Gray, Head of IT, Rohan

LĂ–SUNG

Nutzung der leistungsstarken APIs von BigCommerce

Rohan fand in Rusty Monkey, einer Kreativagentur mit Sitz in Nottingham, den idealen Partner für den Start seiner neuen Website auf BigCommerce. Da Rohan zuvor die gesamte Entwicklung intern durchgeführt hatte, konnte das Unternehmen die Arbeitslast mit Rusty Monkey teilen und darauf vertrauen, dass die Agentur auf seiner Seite war.

„Rusty Monkey ermöglichte es uns, einen goldenen Mittelweg zu finden, bei dem klar definiert war, wer für was verantwortlich ist,“ so Michael. „Wir waren an einem Großteil der Datenintegration beteiligt, da das der Bereich ist, in dem wir uns am besten auskennen. Die visuelle, kund:innenzentrierte Seite hingegen haben wir gerne an Rusty Monkey abgegeben, weil das ihr Fachgebiet ist. Es entstand eine echte Zusammenarbeit, bei der wir diese Dinge in Einklang brachten.“

Und mit seiner neuen Website auf BigCommerce fand Rohan die Offenheit, Geschwindigkeit und Flexibilität, um sein Einkaufserlebnis speziell auf seine Zielgruppe abzustimmen.

„Die offene API-Architektur von BigCommerce war für uns einer der Faktoren, die uns überzeugten“, sagte Michael. „Wir konnten Testversionen unserer Website online stellen, ohne mit irgendjemandem interagieren zu müssen, nicht einmal mit einem Mitglied des Vertriebsteams.“

Dadurch kann das Team die Website schnell aktualisieren, ohne durch Legacy-Systeme ausgebremst zu werden. Ganz gleich, ob Produkte hinzugefügt oder entfernt, Inhalte aktualisiert oder neue Funktionen integriert werden sollen, das Team kann innerhalb von Sekunden Änderungen an der Website vornehmen – eine große Verbesserung gegenüber der vorherigen Website.

„Das E-Commerce-Team und ich wissen am meisten zu schätzen, dass wir nun plötzlich Dinge tun können, die wir vorher nicht tun konnten“, erklärt Jane. „Auf lange Sicht wird mein Team tatsächlich Zeit haben, eine Website zu optimieren, anstatt nur ständig Admin-Aufgaben zu erledigen.“

EinfĂĽhrung eines individuellen Abholerlebnisses auf BigCommerce

Bei der Migration zu BigCommerce beschloss Rohan, mit Unterstützung von Rusty Monkey, ein benutzer:innendefiniertes Click-and-Collect-Erlebnis – auch bekannt als BOPIS (Buy Online, Pick Up in Store) – einzuführen. Rohan wollte mithilfe der BigCommerce APIs eine BOPIS-Integration entwickeln, die speziell auf sein Checkout-Erlebnis zugeschnitten ist.

„Ich glaube, wir sind eines der ersten Unternehmen im Land, das BOPIS im One-Page-Checkout auf BigCommerce zum Laufen gebracht hat, und Rohan wollte eine ganz bestimmte Art der Integration“, erklärt Matt Burton, Creative Director bei Rusty Monkey.

Mit einer Filialsuche und Informationen zur „Lieferung in die Filiale“, die auf der Startseite angezeigt werden, vereinfacht Rohan seinen Kund:innen die Navigation durch den BOPIS-Prozess. Die Filialsuche zeigt auf einer Karte die nächstgelegenen Geschäfte basierend auf der Postleitzahl oder Stadt der Kund:innen an. Dort finden Sie auch Details zur Filiale, eine Wegbeschreibungen, Kontaktinformationen und Öffnungszeiten. Darüber hinaus werden auf der Seite mit den Lieferinformationen alle Schritte des Abholprozesses klar beschrieben, einschließlich typischer Wartezeiten, Preise und aller notwendigen Informationen, die für die Abholung benötigt werden.

Agenturpartner:

BigCommerce-Dienstleistungen:

  • Customer Success Manager

  • Projektleiter fĂĽr die Implementierung

„Das E-Commerce-Team und ich wissen am meisten zu schätzen, dass wir nun plötzlich Dinge tun können, die wir vorher nicht tun konnten. „Auf lange Sicht wird mein Team tatsächlich Zeit haben, eine Website zu optimieren, anstatt nur ständig Admin-Aufgaben zu erledigen.“

Jane Coulthard, E-Commerce Sales und Marketing, Rohan

https://images.ctfassets.net/wowgx05xsdrr/1i1idJT4CvL2Go1Mu4faWi/8bab7e99a6fd9b7a752eb7a5b3ae0304/case-study-device-tablet-Rohan.png

ERGEBNISSE

Eine starke Partnerschaft. Ein erfolgreicher Start.

Obwohl die Marke selbst über 50 Jahre alt ist, ist die neue Website von Rohan alles andere als veraltet. Mit der Unterstützung von Rusty Monkey und BigCommerce gelang Rohan eine erfolgreiche Migration und Neugestaltung seiner Website – ein Update, das laut Jane „längst überfällig“ war.

„Aus IT-Sicht hat das Projekt dafür gesorgt, dass wir uns ein wenig von der Sorge um den täglichen E-Commerce-Handel lösen konnten, denn zuvor haben wir uns um jedes Element des Technologie-Stacks gekümmert“, erklärt Michael. „Durch die Veröffentlichung auf BigCommerce kann sich die E-Commerce-Abteilung jetzt auf das konzentrieren, worauf sie sich konzentrieren sollte: den Verkauf.“

Laut Matt war der ultimative Erfolg des Projekts die starke Partnerschaft zwischen Rohan, Rusty Monkey und BigCommerce. Die Migration stand zwar unter einem starken Zeitdruck, aber dadurch, dass die richtigen Leute für den Job daran gearbeitet haben, wurde der Prozess umso reibungsloser.

„Das Projekt innerhalb dieses Zeitrahmens zu realisieren, war von Anfang an eine Herausforderung und wir hier bei Rusty Monkey hätten das alleine nicht geschafft“, so Matt. „Es war nur der großartigen und effizienten Arbeit von Rohan und BigCommerce zu verdanken.“

Seit der Umstellung auf BigCommerce konnte Rohan einen Anstieg der Conversions um 1.218 %, einen Anstieg der Interaktionsrate um 28 % und einen Anstieg der interaktiven Sitzungen pro Nutzer:in um 77 % verzeichnen.

„Das Projekt innerhalb dieses Zeitrahmens zu realisieren, war von Anfang an eine Herausforderung und Rusty Monkey hätte das alleine nicht geschafft. Es war nur der großartigen und effizienten Arbeit von Rohan und BigCommerce zu verdanken.“

Matt Burton, Creative Director, Rusty Monkey

BLICK IN DIE ZUKUNFT

Bestehende Kund:innen ansprechen und neue Kund:innen erreichen

Was steht bei Rohan als Nächstes an? Laut Alex geht es darum, weiterhin mit treuen Kund:innen zu interagieren und sich anzupassen, um neue Kund:innen zu gewinnen.

„Wir wissen mit Sicherheit, dass manche Kund:innen seit mindestens 30 Jahren bei uns einkaufen, aber ich glaube, es wird darauf ankommen, wie wir neue Rohan-Kund:innen ansprechen und gewinnen“, sagt Alex.

Letztendlich besteht das Ziel von Rohan darin, weiterhin mit seiner Zielgruppe zu wachsen, wohin auch immer dieses Wachstum fĂĽhrt.

Veröffentlicht: November 2023

„Wir wissen mit Sicherheit, dass manche Kund:innen seit mindestens 30 Jahren bei uns einkaufen, aber ich glaube, es wird darauf ankommen, wie wir neue Rohan-Kund:innen ansprechen und gewinnen.“

Alex Rose, Head of Brand, Rohan

Mehr Informationen zu diesen Themen

Mehr Erfolgsgeschichten

Read Case StudyMiniaturansicht der Fallstudie Storefront Health Beauty Closet 2x

Closet London

Zum Artikel
Read Case StudyMiniaturansicht der Fallstudie Badgley Mischka

Badgley Mischka

Zum Artikel