Silent Pool Distillers macht mit der neuen E-Commerce-Plattform von sich reden

Sehen Sie, wie anpassungsfähig, kosteneffizient und zuverlässig BigCommerce ist und warum wir es so aufgebaut haben.

2260 CD Images Silent Pool Distillers Case Study Images Laptop MT 2x

56%

Anstieg der Konversionsrate

419%

mehr Aufträge

551%

Umsatzsteigerung

Die nächste Große Sache

Nur weil jemand in den Ruhestand geht, heißt das nicht, dass er aufhört zu arbeiten. Dies war bei Ian McCulloch der Fall, der große Pläne für sein Leben nach seiner Pensionierung hatte. Als begeisterter Gin-Trinker träumte Ian davon, eine eigene Brennerei zu besitzen. Er schmiedete einen Plan, machte sich auf die Suche nach Partnern und ein Gespräch mit James Shelbourne im örtlichen Pub brachte den Grundstein für das, was heute als Silent Pool Distillers bekannt ist.

Die beiden haben einige Zeit gesucht, um den richtigen Standort zu finden. Sie wollten ihr Unternehmen in der Nähe einer natürlichen Wasserquelle errichten und stießen schließlich auf Silent Pool, ein von einer Quelle gespeistes, durch Kalk gefiltertes Gewässer in den Surrey Hills im Vereinigten Königreich. Am Ufer des Beckens lag eine Reihe von alten Bauernhöfen, die sich nach Ansicht von Ian und James nach entsprechendem Umbau hervorragend für ihr Abenteuer eigneten.

Es gab jedoch einen Haken. Die Bauernhöfe, das Land und der See gehörten zum Albury Estate des Herzogs von Northumberland. Glücklicherweise ist der Herzog von Northumberland, genau wie Jan und James, ein echter Gin-Liebhaber. Es gelang ihnen, ein Treffen mit dem Herzog zu organisieren, und dieser erklärte sich einverstanden, ihnen das Land zu überlassen und alle landwirtschaftlichen Gebäude für die Destillerien wiederaufzubauen.

So öffnete Silent Pool Distillers in 2014 seine Pforten und konnte das Geschäft seitdem immer weiter ausbauen.

HERAUSFORDERUNG

Versuchen, in seichten Gewässern zu schwimmen

Zu Beginn stellte E-Commerce keinen wichtigen Verkaufskanal für Silent Pool Distillers dar. Sie begannen ihr Unternehmen tatsächlich mit einem kleinen Hosting-Paket auf WooCommerce, das leider viele Probleme aufwies. Ihnen entgingen Geschäftsmöglichkeiten aufgrund von Ausfällen und entstandenen Ressourcenkosten, um die Probleme zu beheben. Da der Traffic ständig zunahm, musste auch die Serverkapazität immer wieder aufgerüstet werden.

"Die operativen Management- und Berichtsfunktionen der Plattform waren begrenzt und konnten unseren wachsenden Geschäftsanforderungen nicht mehr gerecht werden", so Darren Macaskill, Leiter der Marken- und Marketingabteilung von Silent Pool Distillers. "Seitdem wir zu BigCommerce gewechselt sind und 2020 die Klippen der COVID-Pandemie umschifft haben, sind diese Funktionen jedoch zu einem festen Bestandteil unseres Geschäfts geworden."

LĂ–SUNG

Eine Plattform mit Tiefgang auswählen

Als Silent Pool Distillers mit der Beurteilung von E Commerce-Anbietern begann, schwebte ihnen eine Lösung vor, mit der sich Operationen vereinfachen lassen können und die leicht zu nutzen ist.

"Wir wollten uns nicht mit der technischen Verwaltung unserer Website beschäftigen, auch nicht mit Kapazitäts-, Sicherheits- und Aktualisierungsfragen. Wir wussten, dass eine SaaS-Plattform (Software-as-a-Solution) die richtige Lösung für uns ist."

DARREN MACASKILL LEITER FĂśR MARKE UND MARKETING BEI SILENT POOL DISTILLERS

"Wir wollten uns nicht mit der technischen Verwaltung unserer Website beschäftigen, auch nicht mit Kapazitäts-, Sicherheits- und Aktualisierungsfragen. Wir wussten, dass eine Software-as-a-Solution (SaaS)-Plattform die richtige Lösung für uns wäre", sagte Macaskill.

Silent Pool Distillers hat sich eine Reihe von Anbietern angesehen, wie beispielsweise Magento und Shopify, und sich dann schlussendlich fĂĽr BigCommerce entschieden.

„Neben SaaS benötigten wir auch die Flexibilität eines zusammenhängenden Ökosystems mit Anwendungen und Tools, die mit dem Wachstum unseres Unternehmens und den Anforderungen, die ständig komplexer wurden, Schritt halten konnten. Wir glaubten, dass wir dies mit BigCommerce erreichen können“, so Macaskill.

„Neben SaaS benötigten wir auch die Flexibilität eines zusammenhängenden Ökosystems mit Anwendungen und Tools, die mit dem Wachstum unseres Unternehmens und den Anforderungen, die ständig komplexer wurden, Schritt halten konnten. Wir glaubten, dass wir dies mit BigCommerce erreichen können.“

DARREN MACASKILL LEITER FĂśR MARKE UND MARKETING BEI SILENT POOL DISTILLERS

2260 Cd Images Silent Pool Distillers Case Study Images Tablet Mt@2X

ERGEBNISSE

Ein vielfältiges und gesundes Ökosystem aufbauen

Ohne Rücksicht nehmen zu müssen auf Serverkapazitäten, Servicekontinuität oder die Notwendigkeit, große Technologieinvestitionen zu riskieren, konnten Silent Pool Distillers das signifikante Wachstum des Online-Traffic und der Verkäufe, die aus den COVID-Lockdowns resultierten, bewältigen.

Die Flexibilität und Offenheit von BigCommerce hat es Silent Pool Distillers ermöglicht, den Online Shop mit mehreren Apps und Integrationen zu entwickeln, um ein vernetztes und interaktives Ökosystem zu schaffen. Zu diesen Apps und Integrationen gehören unter anderem:

  • Channel Grabber fĂĽr Auftragsabwicklung und Versandintegration

  • Google Shopping, um mehr Käufer in den BigCommerce-Shop zu ziehen, indem eine problemlose Verbindung zu Google, Bing, Facebook und Instagram hergestellt wird.

  • Zakeke ermöglicht es Kunden, die gekauften Produkte individuell anzupassen

  • Vend fĂĽr die Abwicklung der Verkaufsstelle (Point of Sale) zum Verkaufen, Verfolgen und Verwalten von Warenbeständen

  • Bevica eine Enterprise Resource Planning (ERP)-Software fĂĽr die Getränkeverwaltung

Ein neuer Kanal für Ertragseingänge in Silent Pool Distillers

Neue Herausforderungen können neue Chancen bieten, wenn Sie proaktiv sind und sie ergreifen. Während der Lockdown die Schließung von Kneipen und Restaurants zur Folge hatte, verstärkte Silent Pool Distillers seine Bemühungen, durch den Direktverkauf an Kunden (DTC) über BigCommerce Einnahmen zu erzielen.

"Der Direktverkauf an Kunden ist ein profitabler Kanal, da es keinen Mittelsmann gibt. In 2020 haben wir den Online-Umsatz um das FĂĽnffache (im Vergleich zum Vorjahr) gesteigert."

DARREN MACASKILL LEITER FĂśR MARKE UND MARKETING BEI SILENT POOL DISTILLERS

"Der Direktverkauf an Kunden ist ein profitabler Kanal, da es keinen Mittelsmann gibt", so Macaskill. "In 2020 haben wir den Online-Umsatz um das FĂĽnffache (im Vergleich zum Vorjahr) gesteigert."

BLICK IN DIE ZUKUNFT

Den Sprung in 2021 wagen

In 2021 will Silent Pool Distillers den Sprung wagen und seine Spirituosenproduktion ĂĽber Gin hinaus ausweiten. Diese Produkte werden unter verschiedenen Markennamen verkauft, unterstĂĽtzt durch die Multi-Shop-Funktionen von BigCommerce.

Silent Pool Distillers plant auch, seine internationale Reichweite zu vergrößern. In naher Zukunft können Spirituosenliebhaber in den USA, Japan, Deutschland, Italien, Australien und Teilen des asiatisch-pazifischen Raums bald ein tolles Getränk aus dem kühlen, klaren Wasser des Silent Pool des Herzogs von Northumberlands genießen.

Mehr Informationen zu diesen Themen

Mehr Erfolgsgeschichten