Molly Mutt verbessert das Leben von Haustieren und ihren Besitzer:innen mit BigCommerce

Erfahren Sie, wie anpassungsfähig, kosteneffizient und zuverlässig BigCommerce ist und warum es auf diese Weise aufgebaut wurde.

Molly Mutt Fallstudie Laptop

170 %

höherer YoY-Umsatz nach dem ersten Jahr

31 %

höherer YoY-Umsatz nach dem zweiten Jahr

13 %

höherer AOV nach drei Jahren

Das Bett Ihres Hundes zu reinigen war noch nie so einfach.

Die Idee für die Marke Molly Mutt begann im Jahr 2008 mit drei schmutzigen Hunden, die mit ihrer Besitzerin Molly Mundt in einer Wohnung in San Francisco lebten. Tierhalter:innen wissen, dass drei schmutzige Hunde normalerweise auch drei schmutzige Hundebetten bedeuten. Und in Mollys Wohnung fehlten eine Waschmaschine und ein Trockner, weshalb sie alle drei Betten regelmäßig bis zum nächsten Waschsalon schleppen musste. Keine leichte Aufgabe, denn San Francisco ist bekanntlich voller steiler Straßen!

Schließlich kam ihr eine Idee, die ihr Leben verändern sollte: „Was wäre, wenn es Hundebetten mit einem abnehmbaren, waschbaren Bezug gäbe?“ Also tat sich Molly mit ihrem alten Freund und Kollegen Art Simon zusammen. Gemeinsam gründeten sie Molly Mutt. Und so begann ihre Mission Tierbesitzer:innen mit der Entwicklung nachhaltiger Produkte das Leben zu erleichtern.

Molly Mutt hat sich seitdem mit hochwertigen Hundebettbezügen und weiteren Haustierprodukten wie Käfigbezügen – alle erhältlich mit individuellen Drucken, die Molly selbst entworfen hat – international einen Namen gemacht. Da das Geschäft schnell wuchs, wussten Molly und Art, dass sie eine zuverlässige E-Commerce-Plattform brauchten, die mit ihnen mithalten konnte.

HERAUSFORDERUNG

Wartung und Hosting von Magento 1.

Molly Mutt erstellte seine Online-Storefront ursprünglich mit Magento 1. Als das Geschäft wuchs, bemerkte das Unternehmen jedoch, dass eine lokal gehostete E-Commerce-Seite eine regelmäßige Wartung erfordert. So blieb ihm weniger Zeit für sein Kerngeschäft: neue Haustierprodukte und einzigartige bedruckte Stoffe zu entwerfen.

Als 2019 dann auch noch bekannt gegeben wurde, dass Magento 1 nicht mehr unterstützt wird, beschloss Molly Mutt, dass es Zeit für eine Veränderung war.

„Wir wollten den ganzen Aufwand mit Magento nicht mehr, wo wir selbst für das Hosting verantwortlich waren“, erklärt Charles Combs, Head of Marketing bei Molly Mutt. „Wenn wir die Server skalieren mussten, um mehr Datenverkehr zu bewältigen, waren wir für die Wartung verantwortlich. Das war ehrlich gesagt nicht das, worauf wir uns konzentrieren wollten.“ 

Also suchten Combs und sein Team nach einer E-Commerce-Plattform, die in der Cloud gehostet wird und auf Wachstum ausgelegt ist. Schnell stieĂźen sie auf BigCommerce.

„Der Name BigCommerce tauchte immer wieder auf und wir wussten, dass wir eine Lösung brauchten, die skalierbar, aber auch flexibel ist und in der Cloud gehostet wird“, so Combs. „Am Ende stand die Entscheidung zwischen BigCommerce und Shopify. Letztendlich gab uns die Tatsache, dass BigCommerce für uns ein Partner und nicht einfach nur ein weiterer Dienstleister sein würde, einfach ein besseres Gefühl.“

„Am Ende stand die Entscheidung zwischen BigCommerce und Shopify. Letztendlich gab uns die Tatsache, dass BigCommerce für uns ein Partner und nicht einfach nur ein weiterer Dienstleister sein würde, ein besseres Gefühl.“

Charles Combs Head of Marketing, Molly Mutt

LĂ–SUNG

Vollständig anpassbar.

Mithilfe des Implementierungsteams und des Customer Success Teams von BigCommerce sowie des Agenturpartners Modelic gelang Molly Mutt ein reibungsloser Umstieg von Magento 1 auf BigCommerce – ohne dabei Einbußen in Sachen SEO zu machen.

Während der Erstellung des neuen Shops beauftragte Molly Mutt die Agentur Modelic mit der Entwicklung einer zentralen Komponente für die Website – der Bundle-Kit-Funktion. Sie erlaubt es Kund:innen, schnell mehrere zusammengehörige Produkte auf einmal zu entdecken, ohne sich auf der Suche nach Produkten für ihr Haustier mühsam durch die Website klicken zu müssen. 

„Wir konnten die Bundle-Kit-Funktion mithilfe einer externen Datenbank erstellen, die in Echtzeit mit dem Browser der Kund:innen kommuniziert. So können sie die Artikel nach Größe, Farbe und Muster auswählen und genau das finden, was sie brauchen“, so Matthew Coles, Account Director bei Modelic. 

Diese Bundle-Funktion ist ein zentrales Element der Website und der Online-Verkaufsstrategie von Molly Mutt, da sie die Produkte auf eine Weise präsentiert, die dazu anregt, weitere ähnliche Artikel in den Warenkorb zu legen, wodurch der durchschnittliche Bestellwert steigt. Darüber hinaus werden auf diese gebündelten Artikel automatisch exklusive Rabatte angewandt, wodurch Kund:innen, die diese Funktion nutzen, belohnt werden.

Robuste native Funktionen und einfach zu installierende Apps

Ein entscheidender Faktor bei Molly Mutts Entscheidung für BigCommerce waren die nativen Funktionen und einfach zu installierenden Apps der Plattform. Molly Mutt wollte sein Geschäft mithilfe der nativen Funktionen von BigCommerce, wie etwa der Facettensuche bzw. erweiterten Produktfilterung, skalieren.

Darüber hinaus konnte Molly Mutt seine Produkte auch im Großhandel an andere Händler:innen in der Heimtierbranche verkaufen, indem es die nativen B2B-Funktionen der BigCommerce-Plattform wie Preislisten, eingeschränktes Login und Kund:innengruppen nutzte. 

„BigCommerce bot uns die größte Anzahl an benötigten integrierten Funktionen, und das ohne zusätzliche Kosten. Wir mussten keine auf Drittanbieter-Servern gehostete App herunterladen“, so Combs. „Bei BigCommerce war alles bereits integriert, was für uns wirklich wichtig war.“

Molly Mutt verwendet mehrere Apps, darunter Tag Rocket, die in einer No-Code-Umgebung Tags von Drittanbietern in deren BigCommerce-Shop installiert. Ein weiterer Favorit von Molly Mutt ist LimeSpot, die den Kund:innen des Online-Shops ein personalisiertes Erlebnis bietet.

Die Marke Molly Mutt in neuem Glanz.

In den ersten anderthalb Jahren nach dem Launch der neuen Website verwendete Molly Mutt eine der Designvorlagen von BigCommerce und verzeichnete einen sprunghaften Umsatzanstieg. Daraufhin bat Molly Mutt die Agentur Modelic, eine benutzerdefinierte Vorlage zu erstellen, die den Charakter der Marke vollständig verkörpern sollte.

„Wir waren nicht nur angetan von all den auf BigCommerce gebotenen Funktionen, sondern beobachteten auch einen großen Umsatzanstieg. Da wurde uns klar, dass hier viel Potenzial für Wachstum besteht“, erklärte Combs. „Also dachten wir: Erstellen wir doch eine Vorlage, die wirklich den gesamten Charakter unserer Marke widerspiegelt. Etwa mit kleinen süßen Details oder der Möglichkeit, an bestimmten Stellen ein Icon zu verwenden – solche Dinge eben.“

Modelic machte sich also daran, eine Website zu erstellen, die der Einzigartigkeit und Kreativität von Molly Mutt gerecht wurde – und das Ergebnis kann sich sehen lassen! So hebt die Website etwa Molly Mutts Partnerschaft mit Climate Neutral und das Engagement der Marke für Nachhaltigkeit hervor. Es gibt auch eine FAQ-Seite mit einer Spotify-Playlist aller Songs, nach denen die einzigartigen Drucke benannt sind, und noch vieles mehr!

„Die Entwicklung auf BigCommerce macht Spaß, weil wir dort nach Bedarf Anpassungen vornehmen können. Die Grundfunktionalität ist jedoch absolut zuverlässig, sodass wir immer auf die Plattform bauen können. Und dennoch haben wir immer die Freiheit, interessante Workarounds und Anpassungen vorzunehmen, um sicherzustellen, dass wir den Endkund:innen den bestmöglichen Service bieten“, so Coles.

„Wir waren nicht nur angetan von all den Funktionen, die BigCommerce bot, sondern beobachteten auch einen großen Umsatzanstieg und da wurde uns klar, dass hier viel Potenzial für Wachstum besteht.“

CHARLES COMBS HEAD OF MARKETING, MOLLY MUTT

„Die Entwicklung auf BigCommerce macht Spaß, weil wir dort nach Bedarf Anpassungen vornehmen können. Die Grundfunktionalität ist jedoch absolut zuverlässig, sodass wir immer auf die Plattform bauen können. Und dennoch haben wir immer die Freiheit, interessante Workarounds und Anpassungen vorzunehmen, um sicherzustellen, dass wir den Endkund:innen den bestmöglichen Service bieten.“

MATTHEW COLES, ACCOUNT DIRECTOR, MODELIC

Molly Mutt Fallstudie Gerät Tablet

ERGEBNISSE

Erfolge, die sich sehen lassen können.

Nach der Umstellung von Magento 1 auf BigCommerce verzeichnete Molly Mutt einen massiven Umsatzanstieg.

„In unserem ersten Jahr mit BigCommerce steigerten wir unseren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 170 %. Das zeigte uns, dass wir noch viel Wachstumspotenzial hatten“ so Combs. 

Nachdem das Molly Mutt-Team erkannt hatte, welche Erfolge sich mit einer Designvorlage in BigCommerce erzielen lassen, entschied es, mit Modelic an einem benutzerdefinierten Design zu arbeiten. Und siehe da: Ein Jahr nach dem Launch der maßgeschneiderten Website stieg der Umsatz von Molly Mutt um 31 %.

„Modelic verstand sofort, was wir erreichen wollten und wer wir und unsere Kund:innen sind. Und da sie sich gut mit der BigCommerce-Plattform auskannten, entwickelten sie genau das Design, das wir brauchten, damit unsere Kund:innen unsere Produkte besser verstehen und kaufen“, erklärt Combs.

Das neue Design hat die Molly Mutt-Website für höhere Conversion-Rates optimiert. Seit dem Launch der benutzerdefinierten Website wächst Molly Mutt jährlich weiter. Durch die Bundle-Kit-Funktion, die Integration von Apps und zusätzliche Anstrengungen konnte das Unternehmen seinen durchschnittlichen Bestellwert in seinem dritten Jahr bei BigCommerce um 13 % steigern.

„Das zeigt meiner Meinung nach, dass wir die richtige Plattform und den richtige Entwicklungspartner gewählt haben“, so Combs.

„In unserem ersten Jahr mit BigCommerce steigerten wir unseren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 170 %. Das zeigte uns, dass wir noch viel Wachstumspotenzial hatten.“

Charles Combs Head of Marketing, Molly Mutt

BLICK IN DIE ZUKUNFT

Expansion dank Omnichannel und GroĂźhandel.

Molly Mutt hat sich auf dem Heimtiermarkt bereits einen Namen gemacht. Und die langlebigen und nachhaltigen Produkte mit individuell gestalteten Aufdrucken lassen keine Zweifel daran, dass diese Marke fĂĽr Hundefans auch in Zukunft Erfolg haben wird.

Da Molly Mutt immer weiter wächst, plant das Team, verstärkt auf den Omnichannel-Vertrieb zu setzen. Derzeit vertreibt die Marke ihre Produkte auf Marktplätzen wie Chewy und Amazon, möchte aber die Funktionen von BigCommerce nutzen, um weiter zu expandieren. 

„Wir möchten, dass Molly Mutt überall dort erhältlich ist, wo Tierbesitzer:innen nach nachhaltigen und umweltbewussten Hundeprodukten suchen“, erklärt Combs. „Die Möglichkeit, unsere Waren oder Produkte mit einer beliebigen E-Commerce-Website zu verknüpfen, ist genau das, was wir wollen und brauchen.“

Darüber hinaus plant das Team, den B2B-Bereich seines Geschäfts auszubauen, um Conversions mit Tierhandlungen zu erzielen. „Wir vertreiben unsere Produkte auch im Großhandel und werden uns daher mit B2B Edition befassen, um zu sehen, ob wir auch diesen Aspekt unseres Geschäfts rationalisieren können“, erklärt Combs.

„Das zeigt meiner Meinung nach, dass wir die richtige Plattform und den richtige Entwicklungspartner gewählt haben.“

Charles Combs Head of Marketing, Molly Mutt

Veröffentlicht: Februar 2024

Mehr Informationen zu diesen Themen

Mehr Erfolgsgeschichten

Read Case StudyMiniaturbild der Fallstudie: Bayerische Uhrwerke

Bavarian Clockworks

Zum Artikel
Read Case StudyMiniaturansicht von Burrow

Burrow

Zum Artikel
Read Case StudyFallstudien-Thumbnail-Design

Designerie

Zum Artikel