HMD skaliert den Online-Verkauf von Nokia weltweit mit BigCommerce

Erfahren Sie, wie anpassungsfähig, kosteneffizient und zuverlässig BigCommerce ist und warum es auf diese Weise aufgebaut wurde.

https://images.ctfassets.net/wowgx05xsdrr/50pGsxNOIYf4mOGvJYOi6J/222985f78ce363e72b5f4a4aba5243f3/case-study-device-laptop-nokia_402x.png

3

Monate bis zur MarkteinfĂĽhrung der britischen Website

10

lokalisierte Webseiten

15

Länder, in denen sie verkaufen

Leistungskennzahlen vergleichen den Zeitraum vom 1. April bis 5. Mai 2022 mit dem 1. Juli bis 5. August 2022.*Bei den verkauften Produkten werden die ersten 15 Betriebsmonate auf Bigcommerce mit den letzten 15 Monaten auf der Legacy-Plattform verglichen.

Langlebige und nachhaltige Nokia Geräte bauen.

HMD Global (HMD), ein finnisches Unternehmen mit globaler Präsenz, ist Hersteller und Verkäufer elektronischer Geräte und exklusiver Lizenznehmer der Marke Nokia für Telefone und Tablets. Das im Jahr 2016 erstmals gegründete Unternehmen richtete innerhalb seines ersten Jahres schnell 50 Niederlassungen ein. Heute verfügt HMD über 345.000 Einzelhandelsgeschäfte in acht Regionen und ist der weltweit größte Anbieter von 4G-Feature-Telefonen.

HMD baut nicht nur sein Nokia-Portfolio mit Mobiltelefonen, neu entwickelten Klassikern, Konnektivitätsdiensten, Zubehör und anderen Produkten weiter aus, sondern setzt sich auch für Nachhaltigkeit ein. Die Marke wurde 2022 von der Nachhaltigkeitsbewertungsagentur EcoVadis mit dem Platin-Status ausgezeichnet, womit HMD zu den Top 1 % der Branche für sein nachhaltiges Engagement gehört.

HMD startete das Online-Geschäft in erster Linie, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern. Doch schon bald erkannte die Marke, dass E-Commerce eine wesentliche Komponente ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben und weltweit zu wachsen — und sie brauchte die richtige Enterprise-E-Commerce-Plattform, um ihre Online-Strategie umzusetzen.

HERAUSFORDERUNG

Verzögerung durch Entwicklungskosten.

Nach dem Start mit einer cloudbasierten Lösung hat HMD bald festgestellt, dass es mehr von seiner E-Commerce-Plattform verlangt. Die Unmöglichkeit, schnell Änderungen an der Website vorzunehmen, und die zusätzlichen Kosten für die Entwicklung behinderten das Unternehmen in seiner Innovation und seiner Freiheit zu wachsen. Daher hat HMD sich entschieden, eine Lösung mit besserer Leistung, besserer End-to-End-Kontrolle und schnellerer Markteinführung zu suchen.

"Wir wollten schneller werden. Die Zusammenarbeit mit einem Drittanbieter hatte zur Folge, dass wir jedes Mal, wenn wir etwas Neues machen wollten, nur wenig Kontrolle über die Entwicklungszeiten und -kosten hatten", erklärt Bertrand Dupuis, Geschäftsführer von Europe Ecommerce and Marketing bei HMD. "Auf lange Sicht ist es billiger, unsere eigene Plattform zu haben. Der strategische E-Commerce entwickelt sich zu einem sehr wichtigen Kanal in der Branche".

Um Entwicklungszeit und -kosten zu senken, hat sich HMD auf die Suche nach einer führenden SaaS-Lösung begeben — einer Lösung, die den Anforderungen des Unternehmens entspricht und dem Team die Kontrolle über alle Aspekte der Website gibt, erklärt Jenni Schneider, Director of Sales and Marketing Capabilities bei HMD.

"Wir wollten sichergehen, dass wir eine Lösung haben, die es uns ermöglicht, ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen, das in unsere bestehende Webpräsenz integriert ist", so Schneider.

Nach der Analyse mehrerer Plattformen hat HMD seine Website im November 2020 auf BigCommerce eingefĂĽhrt.

"Wir wollten sichergehen, dass wir eine Lösung haben, die es uns ermöglicht, ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen, das in unsere bestehende Webpräsenz integriert ist."

Jenni Schneider , Leiterin fĂĽr Vertriebs- und Marketingfunktionen, HMD

LĂ–SUNG

Ein modularer Ansatz fĂĽr nahtlose Einkaufserlebnisse.

Für HMD hat der Wechsel zu BigCommerce zwei große Vorteile gebracht: ein nahtloseres Kundenerlebnis und die Möglichkeit, die bestehenden Systeme problemlos zu integrieren.

"Wir haben uns zahlreiche Alternativen angeschaut, und BigCommerce war die beste Lösung", sagt Schneider. "BigCommerce verfügt über umfangreiche API-Funktionen, die für uns entscheidend waren, um eine durchgängige Architektur und ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen, das sich in unsere bestehende Webpräsenz einfügt — vom Kauf bis zur Lieferung. Durch die Flexibilität der Plattform mit den zahlreichen Add-ons und den Marktplatzanwendungen war es uns außerdem möglich, in andere Kanäle zu expandieren und mehrere Zahlungsgateway-Optionen zu integrieren."

Mit dem Kassenbereich (Checkout SDK) von BigCommerce hat HMD die offenen APIs umfassend genutzt, um an jedem seiner Standorte einzigartige Erlebnisse zu schaffen. Obwohl das Unternehmen sein Branding und seine Themen beibehält, hat jedes seiner 10 Online-Geschäfte einen eigenen Kassenbereich, eigene Zahlungslösungen und andere landesspezifische Unterschiede.

"Wir nutzen ein zentrales Zahlungsgateway für alle unsere Läden und können es dann für jeden einzelnen Laden konfigurieren. Wir haben uns die Frage gestellt: 'Welche Zahlungsarten wollen wir in jedem Shop anbieten?' Nicht jeder hat nämlich Google Pay, und nicht jeder Markt braucht Google Pay", erklärt Schneider. "Es gibt einige europäische Märkte, die ganz bestimmte lokale Zahlungsmethoden haben, die vom Anbieter des Zahlungsgateways unterstützt werden, so dass wir diese als Teil des Bezahlvorgangs anbieten können. Es ist sehr einfach, so etwas zwischen BigCommerce und dem Zahlungsgateway-Anbieter einzurichten."

Neben dem Bezahlvorgang musste HMD auch die Steuern berücksichtigen. Dank der nativen Funktionen von BigCommerce ist die internationale Marke in der Lage, die Steuerregeln zu verwalten. Sogar in den USA — wo diese Vorschriften etwas komplizierter sein können — konnte HMD die Integration mit Avalara, einem Drittanbieter-Tool zur Automatisierung der Verkaufssteuer, vornehmen.

Um seine Omnichannel-Präsenz zu stärken, setzt HMD auch Plugins für Marketplace-Konnektoren ein. Die Marke arbeitet in den USA mit Feedonomics und Walmart zusammen und will bald auch auf eBay in Großbritannien verkaufen.

Die API-first-Architektur ermöglicht es dem HMD-Team auch, eigene Lösungen zu entwickeln, die zu seiner Markenpositionierung passen, die sich auf langlebige, zuverlässige und nachhaltige Geräte konzentriert. So hat HMD ein Handelsangebot gestartet, das es Nutzern ermöglicht, ihre alten Nokia-Handys an die Marke zurück zu verkaufen und dafür einen Rabatt auf ein neues Gerät zu erhalten. All das ist dank der Funktionen, die das HMD-Team mit Hilfe der APIs von BigCommerce entwickelt hat, direkt online möglich.

Ein zuverlässiges Team von E-Commerce-Experten.

Mit BigCommerce hat HMD einen zuverlässigen Partner gefunden, mit dem es als globales Unternehmen selbstbewusst wachsen und innovativ sein kann, weil es weiß, dass es bei jedem Schritt von Experten unterstützt wird. Mit personalisierten Diensten, die sich an die Bedürfnisse der Marke anpassen, hat BigCommerce es HMD möglich gemacht, die optimale Lösung für sein Unternehmen zu entwickeln.

"Wir haben viele Elemente auf der Website — unser CMS, PIM, CRM, ERP, all das ist miteinander verbunden. Es ist eine große Maschine. Das war alles neu für uns, da wir es selbst gebaut haben", sagt Schneider. "Es war wichtig, dass wir Personen beauftragt haben, die uns auf unserem Weg unterstützen, denn BigCommerce ist das Zentrum unserer E-Commerce-Architektur."

Vor der Einführung hat das Unternehmen eng mit einem Lösungsarchitekten und einem Implementierungsmanager zusammengearbeitet. "In der Anlaufphase hat uns unser Lösungsarchitekt wirklich großartige Einblicke in die Planung unserer Implementierung gegeben, während unser Implementierungsmanager dafür gesorgt hat, dass wir mit den richtigen Leuten in Kontakt waren und rechtzeitig Zugang zu den benötigten Informationen hatten", so Schneider.

Seit dem Start hat HMD mit einem technischen Kundenberater und einem Kundenerfolgsmanager zusammengearbeitet, um den anhaltenden Erfolg auf der BigCommerce-Plattform sicherzustellen.

"Jetzt, wo alles läuft, unterstützt uns unser technischer Kundenberater und bietet Lösungen an, wenn wir neue Anforderungen haben oder Entwicklungsinitiativen umsetzen wollen", sagt Schneider. "Unser Kundenerfolgsmanager hilft uns, das große Ganze zu verstehen, hält uns über Aktualisierungen der Roadmap auf dem Laufenden, setzt sich für uns ein und bringt Initiativen vor, an die wir selbst vielleicht nicht gedacht haben."

Erwähnenswerte Anwendungen:

  • Contentful (CMS)

  • Benutzerdefinierte Lösung, die auf Microsoft Azure basiert

  • SAP HANA (ERP)

  • Umsatzsteuerberechnung mit Avalara

  • Lokalisierte Zahlungen mit Klarna

  • Lokalisierte Versandoptionen mit Shipper HQ

  • Feedonomics-Integration mit Walmart (Feed-Management in den USA)

BigCommerce-Dienstleistungen:

  • Architekt der Lösung

  • Projektleiter fĂĽr die Implementierung

  • Technischer Kundenbetreuer

  • Customer Success Manager

"Es gibt einige europäische Märkte, die ganz bestimmte lokale Zahlungsmethoden haben, die vom Anbieter des Zahlungsgateways unterstützt werden, so dass wir diese als Teil des Bezahlvorgangs anbieten können. Es ist sehr einfach, so etwas zwischen BigCommerce und dem Zahlungsgateway-Anbieter einzurichten."

Jenni Schneider , Leiterin fĂĽr Vertriebs- und Marketingfunktionen, HMD

"Jetzt, wo alles läuft, unterstützt uns unser technischer Kundenberater und bietet Lösungen an, wenn wir neue Anforderungen haben oder Entwicklungsinitiativen umsetzen wollen. Unser Kundenerfolgsmanager hilft uns, das große Ganze zu verstehen, hält uns über Aktualisierungen der Roadmap auf dem Laufenden, setzt sich für uns ein und bringt Initiativen vor, an die wir selbst vielleicht nicht gedacht haben."

Jenni Schneider, Leiterin fĂĽr Vertriebs- und Marketingfunktionen, HMD

Case study device tablet nokia 2x

ERGEBNISSE

RekordeinfĂĽhrungen ohne LeistungseinbuĂźen.

HMD hat Rekorde gebrochen, als es am 8. November 2020 seinen ersten E-Commerce-Shop auf BigCommerce in Großbritannien eröffnete — nur drei Monate nach der Anmeldung bei der neuen Plattform. Und das war nur der erste von vielen Erfolgen.

"Innerhalb von ungefähr acht Monaten nach der Vertragsunterzeichnung waren wir mit 10 Shops in 15 verschiedenen Märkten live", sagt Schneider. "BigCommerce hat das ermöglicht. Es ist ein Teil der Gesamtarchitektur. Wir haben von Anfang an gewusst, dass es ein sehr ehrgeiziger Zeitplan ist, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg."

Dupuis hat bestätigt, dass dieser beschleunigte Marktstart schnell zu großartigen Ergebnissen geführt hat: "Da wir in weniger als sechs Monaten so viele verschiedene Märkte erschließen konnten, war das Wachstum in Bezug auf die Besucherzahlen auf den Websites und die Verkäufe natürlich spektakulär."

Und dieses Wachstum beginnt mit einer E-Commerce-Plattform, der Sie vertrauen können. Da sich das HMD-Team nicht mehr um die Wartung, die Sicherheit oder die Funktionalität der Website kümmern musste, konnte es sich auf das konzentrieren, was am wichtigsten ist: das Wachstum seines weltweiten Geschäfts.

"Die Lösung ist stabil und zuverlässig, und das ist das Wichtigste für eine E-Commerce-Lösung", so Schneider. "Über die Plattform selbst gibt es keine Beschwerden. In den über zwei Jahren, in denen wir mit unseren Shops live sind, hat sich das System als sehr, sehr zuverlässig erwiesen."

"Innerhalb von ungefähr acht Monaten nach der Vertragsunterzeichnung waren wir mit 10 Shops in 15 verschiedenen Märkten live. BigCommerce hat das ermöglicht. Es ist ein Teil der Gesamtarchitektur. Wir haben von Anfang an gewusst, dass es ein sehr ehrgeiziger Zeitplan ist, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg."

Jenni Schneider , Leiterin fĂĽr Vertriebs- und Marketingfunktionen, HMD

BLICK IN DIE ZUKUNFT

Beziehungen, die von Dauer sind.

Als weltweit tätiger Hersteller verfügt HMD über die notwendigen Fähigkeiten, um nicht nur seine bestehende Internetpräsenz aufrechtzuerhalten, sondern vor allem, um grenzenlos innovativ zu sein. Genau wie die von HMD verkauften Nokia-Geräte wird auch die Website von HMD weiter wachsen und sich mit dem Wachstum der Marke verbessern.

Dank der Offenheit und Flexibilität von BigCommerce kann der Hersteller von Mobilgeräten auch in Zukunft einzigartige und nahtlose Benutzererlebnisse schaffen und starke Beziehungen zu seinen Kunden aufbauen — das Wahrzeichen der Marke.

Veröffentlicht: März 2023

Mehr Informationen zu diesen Themen

Mehr Erfolgsgeschichten

Read Case StudyCase study thumbnail natori

Natori

Zum Artikel
Read Case StudyCase study thumbnail hellomamma

HelloMamma!

Zum Artikel